Vorschläge für Zimmerfarben –Nischen und Ecken betonen

Die Wände eines geräumigen Zimmers lassen sich problemlos gestalten – hier passt praktisch jede Farbe und es sind unendliche Farbkombinationen möglich. Doch in Realität sieht die Situation oft komplett anders aus – Nischen und Ecken stellen eine Herausforderung vor den Bewohnern. Aber mit bisschen Kreativität können sie in echte Blickfänger verwandelt werden – wir zeigen Ihnen 25 Vorschläge für Zimmerfarben und Beispiele für gelungene Farbkombinationen.

Für eine gelungene Farbgestaltung ist vor allem eine gute Planung notwendig. Erstellen Sie eine Skizze vom Zimmer und markieren Sie darauf, auf welcher Wand das Sonnenlicht fällt – die wird später in einer Akzentfarbe gestrichen. Für die Wände, die im Schatten stehen, wählen Sie lieber eine helle neutrale Nuance aus. Der zweite Schritt ist es, die Wandfarben mit der Tür- und Fensterrahmenfarben abzustimmen. Ebenfalls wichtig – die Farbtöne im Zimmer sollten mit dem Farbschema im Flur zusammenpassen. Testen Sie mit einem Online Planer, wie die ausgewählte Kombination im Endeffekt aussehen wird und lassen Sie sich dann vom Hersteller ausführlich bezüglich der Farbe beraten.

Grasgrün, Zitronengelb, verschiedene Lila- und Blaunuancen liegen momentan im Trend. Sie lassen sich mit Beige, Altrosa und Weiß kombinieren. Die Experten raten, eine kalte mit einer warmen Farbe zu mischen /zum Beispiel Blau und Beige, oder Grau und Rosa/ Anfänger können sich für zwei Nuancen derselben Farbe entscheiden – zum Beispiel Hell und Dunkelblau. Die Kollektion ist von Dulux.

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Vorschläge für Zimmerfarben –Nischen und Ecken betonen Labels