Ökofreundliche minimalistische Architektur von Luigi Valente

Die minimalistische Architektur ist der bevorzugte Still für die Renovierung von Gronmo, nur 12 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Das faszinierende und ehrgeizige Projekt wurde von der Stadt Oslo beauftragt. Die spektakulären Bilder, die wir hier zeigen, sind der Vorschlag des Architekten Luigi Valente zur Transformation dieses Stadtteils von einer schmutzigen, gesundheitsschädlichen Deponie in einen ökofreundlichen Komplex.

Das Gronmo-Projekt beinhaltet Aktivitäten wie Recycling und Energieproduktion durch regenerative Energiequellen. Die Weiterentwicklung des Projektes beinhaltet auch den Bau einer Flaggschiff-struktur als eine Art Kulturzentrum. Das Kulturzentrum zeigt alle charakteristischen Merkmale der minimalistischen Architektur und es ist ein Vergnügen, dieses  auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu genießen.

Dieses Projekt ist bemerkenswert nicht nur, weil es uns die spannendsten Beispiele von minimalistischer Architektur präsentiert, sondern auch weil es Elemente der innovativen Architektur und Biologie kombiniert. Der ganzheitliche Ansatz des Architekten zum Design und der Nachhaltigkeit dieses Projektes versprechen, dass Gronmo zu einem Erlebnis in jedem Aspekt wird. Zu diesem Zweck hat Luigi Valente ein System zur Biomonitoring eingebaut, das zu dem minimalistischen Design passt und das die Luftqualität kontrolliert.

In einem Artikel über die minimalistische Architektur kann der Begriff Biomonitoring etwa unlogisch, und sogar zu wissenschaftlich klingen. Es beschreibt jedoch ein ganz einfaches Konzept. In diesem Fall wurde Flechte in der minimalistischen Architektur eingepflanzt. Die Flechte ist eine kleine biologische Form, die nur bei einer guten Luftqualität überleben kann. So wirkt die Flechte als eine Art Indikator – falls die Luft verschmutzt wird, wird die Flechte vertrocknen und sterben. Es ist also wichtig, das Flechtenwachstum zu fördern – und die minimalistische Architektur spielt dabei eine wichtige Rolle.

Gebaut in massiven rechteckigen Blocks aus lokalen Materialien, das Kulturzentrum zeigt am besten die Funktionalität der minimalistischen Architektur. Die Struktur ist so entworfen, dass ihre Elemente visuell harmonieren und gleichzeitig praktische Anwendungen haben. Zum Beispiel, das Wasser, das durch die Struktur fließt, wird recycliert und als Energiequelle benutzt. Sogar ohne diesen Aspekt aber trägt dieses Kulturzentrum zu einer neuen dynamischen und energischen Umgebung.

Luigi Valente fertigte absichtlich seine Skulptur aus recyclierten Materialien aus, und zeigte als Erster damit, wie die minimalistische Architektur eine sehr gute Basis für zukünftige ökofreundliche Konstruktionen werden könnte.

Von Jaz

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Ökofreundliche minimalistische Architektur von Luigi Valente Labels