Niedrige Decken durch kluge Tipps und Tricks höher wirken lassen

Ein ausgesprochener Trend im zeitgenössischen Design ist es, sich bei der Raumgestaltung auf die Zimmerdecke zu fokussieren. Während die traditionellen Häuser und Gebäude ein großes Interesse an der Decke zeigen und ihr einen schönen und manchmal extravaganten Look verleihen, sind moderne Hausbesitzer ziemlich zufrieden mit einfachen und zurückhaltenden Lösungen.

Wenn Sie jedoch niedrige Decken zu Hause haben, dann können Sie diese durch einige kluge Tricks höher wirken lassen. Bei den Zimmern mit niedrigen Decken kommt es darauf an, dass man die Einschränkungen überwindet, damit das ausgewählte Thema und die Farbpalette wirklich zur Geltung kommen.

Das mag Ihnen als eine offensichtliche Problemlösung für Räume mit niedrigen Decken erscheinen, aber Vorsicht: hier kann man immer noch etwas falsch machen, wenn man sich für die falsche Dekoration entscheidet! Oft können impulsive Einkäufe Ihren Dekorationsstil ruinieren. Manchmal kauft man Möbel, die den Raum mit niedriger Decke noch mehr überlastet erscheinen lassen als er eigentlich ist. Also unser Vorschlag hier ist: Nehmen Sie bei der Anwendung von Dekoration bestimme Einschränkungen vor! Wenn Sie Ihre Augen täuschen wollen, können Sie sich für Couchgarnituren, Couchtische und Beistelltische entscheiden, die nicht nur kurz, sondern auch breit sind.

Glasflächen sind immer ein großartiger Zusatz für kleine Räume. Sie bringen das Gefühl von Leichtigkeit mit und helfen uns die Bereiche visuell abzugrenzen, ohne den Lichtzugang zu blockieren. Große Glasfenster und Schiebetüren stellen bereits einen integralen Bestandteil der meisten modernen Wohnungen dar. Öffnen Sie das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer mit einer niedrigen Decke in Richtung Hinterhof oder Veranda durch den Einsatz von raumhohen Glaswänden. Dadurch kann ein Raum mit niedriger Decke plötzlich weiträumig erscheinen und Sie können die Natur draußen wahrnehmen und genießen.

Glaswände vom Fußboden bis zur Decke

Akzent in der Decke

Bild von: Coop 15 Architecture

Ein weiterer beliebter Trick ist, niedrige Decken in einem Farbton zu malen, der so hell wie möglich ist. Verständlicherweise ist Weiß oft die bevorzugte Wahl in den meisten Häusern mit hohen Decken. Für diejenigen, die nicht allzu glücklich mit der weißen Farbe der Decke sind, empfehlen wir doch die gleiche Farbe wie an der Wand zu benutzen, aber mit einem Farbton heller. Dies stellt sofort die Wände in Fokus und der Raum erscheint weiter und größer als es wirklich ist.

Bild von: Elad Gonen

Manche Designer empfehlen glänzende Oberflächen auf Grund deren Fähigkeit, das Licht besser zu reflektieren. Eigentlich wirken die matten Oberflächen auch gut, die Auswahl sollte auf die Helligkeit des Raums passieren. Für ein Zimmer mit hohen Glasfenstern und ausreichender Beleuchtung kann eine Decke mit glänzender Oberfläche zu hell und sogar störend erscheinen.

Bild von: Sears Architects

Warmes, verschwommenes Licht!

Pendelleuchten und aufwendige Kronleuchter sind tolle Zusätze bei der Beleuchtung in Zimmern mit hohen Decken. Darauf sollten Sie aber in Räumen mit niedrig liegenden Decken verzichten, für Ihren Wohnraum oder Esszimmer wählen Sie lieber Wandleuchten und Einbaulichter, die die richtige Mischung aus fokussiertem und verstreutem Licht bieten. Verschaffen Sie dramatische Effekte im Raum mit niedriger Decke und Sie werden sofort die Umwandlung in der Aura des Raums bemerken. Eine dunkle Decke lässt den Raum düster, überfüllt und erstickend erscheinen. Die funkelnden Effekte an der Decke vermitteln den Eindruck von einem größeren, gut belüfteten Raum. Smarte Bodenleuchten können Ihnen auch helfen, eine weitere faszinierende Schicht von Beleuchtung ins Ambiente zu bringen.

Vertikale Streifen und Wandverkleidung

Bild von: Oakwood Homes

Es ist wohl bekannt, einer der beliebtesten Mode-Tipps für diejenigen, die klein sind, aber größer aussehen wollen ist es, Kleider oder Hemden mit vertikalen Streifen zu tragen , damit sie größer erscheinen. Der gleiche Trick funktioniert gut auch bei der Innengestaltung von Räumen mit niedrigen Decken. Streifen können dorthin auch einen Hauch von Raffinesse hinzufügen. Man kann somit auch grelle Farbakzente inkorporieren, ohne dass dabei der Raum zu überladen erscheint. Vertikale Holzverkleidung sorgt ebenfalls für einen ähnlichen visuellen Effekt. So erreichen Sie bestimmt mehr Wärme und Gemütlichkeit in Ihrem Ambiente.

Bild von: PGDS Architects

Ziehen Sie die Vorhänge weg!

Wollen wir das Thema der geraden Linien fortsetzen? Vorhänge und Gardinen gehören zu den tollsten Zusätzen, welche man sich eben vorstellen kann. Auch einfache, transparente Gardinen können für eine natürliche Belüftung sorgen und zu einer einmaligen Wirkung beitragen. Wenn in Ihrem Haus ein luftiges, Strand-inspiriertes Thema dominiert, dann sind die letzteren wirklich die bestmögliche Variante, welche man sich vorstellen kann. Wenn Sie diese Tipps behalten wollen und weiter in Ihrer Dekoration proportional, einfach und neutral bearbeiten, wird diese Herangehensweise Ihren Stil noch länger exquisite und zeitlos bewahren.

Bild von: Marcye Philbrook

Hohe Regale und vertikale Schauflächen

Bild von: Michael Minadeo + Partners

Vertikale Displays, hohe Regale und sogar Kunstwerke werden höher platziert, als es für die normalen Zimmer üblich ist. Wenn das Kunstwerk höher hängt, finden wir es nicht ganz gelungen, da es den Blickwinkel stört und seine Wirkung nicht mehr so gut ist. Doch in den meisten Fällen erreicht man durch das Versetzen der Gegenstände mit 15 bis 25 Zentimeter nach oben die erwünschte Wirkung. Was wir also aus diesem konkreten Beispiel lernen, ist, dass man bei kleinen Räumen vertikal denken und den Stil und das Design im Kopf behalten muss. Weiterhin sollten Sie sich frei fühlen, auch permanente strukturelle Veränderungen vorzunehmen, wie etwa hohe Türöffnungen und Fenster, welche die Illusion verstärken.

Ihre Zimmerdecken höher wirken lassen

Bild von: A+B KASHA Designs

Niedrige Decken sind jedoch nicht so schlecht. Genau wie in einem kleinen Schlafzimmer oder Wohnbereich, können Sie hier auch mit Gemütlichkeit und Intimität spielen, um einen wirklich einladenden und gemütlichen Raum zu schaffen. Also anstatt sich Gedanken über Dinge zu machen, die man nicht so leicht ändern kann, es ist wirklich besser das Zimmer mit der niedrigen Decke behaglich und gemütlich zu gestalten und das Ambiente dort zu genießen.

Bild von: Nakhshab Development and Design

Bild von: yamamar design

Bild von: Domb Architects

Bild von: spfa.com

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Niedrige Decken durch kluge Tipps und Tricks höher wirken lassen Labels