Flammkuchen Rezept – Ein leckeres, französisches Gericht

Der Flammkuchen ist ein typisch französisches Gericht, das einer Pizza ähnelt und auch Tarte flambée genannt wird. Dabei wird ein Brotteig ausgerollt und belegt. Traditionell besteht der Belag aus Zwiebeln, die roh sein müssen, sowie aus Speck und Sauerrahm. Als Gewürze werden Pfeffer und Salz verwendet, während seine Form, anders als bei der Pizza, nicht rund, sondern quadratisch oder rechteckig ist.

Es gibt aber auch andere Varianten, die unter anderem rund oder auch süß sein können und verschiedenes Obst beinhalten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen aber ein Rezept für den Flammkuchen vor, das eher traditionell und wirklich einfach zuzubereiten ist.

Zutaten für den Teig:

– 250 ml Wasser – 1 Würfel Hefe – 2 EL Honig – 1 TL Salz – 2 EL Olivenöl – 500 g Mehl

Zutaten für den Belag:

– 2 EL Olivenöl – 2 Zwiebeln – 100 g Frischkäse – 185 ml Quark – 200 g Schinken oder Speck

1. Als erstes die Produkte vorbereiten. Dazu den Honig und die Hefe in warmem Wasser auflösen und das Mehl sieben. 2. Salz, Olivenöl und die aufgelöste Hefe zu dem Mehl dazugeben. Den Teig kneten und für 30 Minuten im Kühlschrank gehen lassen. 3. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Zwiebeln hineingeben und anbraten. Die Zwiebeln dürfen nicht braun werden. Den Schinken und Frischkäse dazugeben. Mit Salz abschmecken. 4. Teig ausrollen. Dieser sollte 3 mm dick werden und eine quadratischen Form haben. 5. Backblech einfetten. Ausgerollten Teig hineinlegen und Enden nach innen rollen. 6. Das Tarte flambée gleichmäßig belegen ohne den Rand zu bedecken. 7. Ofen auf 230 Grad vorheizen. Bei Ober- und Unterhitze 10 bis 15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun wird.

VonViP

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Flammkuchen Rezept – Ein leckeres, französisches Gericht Labels