Energie sparen – die nützlichsten Stromspartipps für den Haushalt

Vorbei sind die Tage der unnötigen Energieverschwendung – heutzutage möchten immer mehr Menschen den Stromverbrauch im eigenen Haushalt reduzieren. Dadurch werden nicht nur die Kosten deutlich gesenkt, sondern auch einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Wir haben 5 nützliche Stromspartipps zusammengestellt, mit denen Sie Energie sparen können.

1. Beleuchtung – die Beleuchtung bietet großes Sparpotenzial. Vor allem die LED-Lampen sind um die 80 % energieeffizienter – deswegen lohnt sich die Investition auf jeden Fall. Abschaltautomatik im Treppenhaus wird noch deutlich den Energieverbrauch senken. Für den Garten oder den Balkon haben sich die Solarleuchten als eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative erwiesen.

2. Sparsame Geräte – dass die neuen Kühlschränke, Flachbildschirme und Waschmaschinen energieeffizienter sind, weiß inzwischen jeder. Aber auch kleine elektronische Geräte mit direktem Stromanschluss /wie zum Beispiel Zahnbürsten/ sparen Energie im Vergleich zu Varianten mit Akku. Und wer Stand-by Verluste minimieren möchte, der investiert in eine Steckdosenleiste und schaltet Computer, Monitor und Fernseher, wenn gerade nicht gebraucht, ab. Ladegeräte sollten nie im Netz gelassen werden. Dann ziehen sie ebenfalls unnötig Strom.

3. Wasser und Strom gleichzeitig sparen – Waschmaschine und Spülmaschine gelten als echte Energiefresser – aber nur dann, wenn sie regelmäßig nicht komplett gefüllt werden. Wer außerdem auf 40 Grad wäscht, kann den Stromverbrauch der Waschmaschine auf die Hälfte reduzieren. Sparprogramme ohne Vorwäsche tragen zusätzlich zum niedrigen Energie- und Wasserverbrauch bei. Und beim Duschen regulieren Wassersparbrausen die Wassermenge und senken dadurch die monatlichen Stromkosten.

4. Energie in der Küche sparen – Die Küche bietet zweifellos die größte Sparmöglichkeit. Mit einfachen Tricks lassen sich hier bis zu 40% der Kosten sparen:

– Kühlschrank auf 7 Grad und Gefrierfach auf -18 Grad einstellen

– Immer abgekühlte Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahren

– Die Lebensmittel im Kühlschrank sortieren, beschriften und übersichtlich aufbewahren. So wird die Kühlschranktür nie für lange Zeit offen gehalten

– Den Kühlschrank zweimal pro Jahr abtauen

– Kleingeräte sparen auch in der Küche Geld – Eierkocher, Wasserkocher, Toaster und co. sind besonders für Singles eine kostengünstige Variante, die Stromersparnis bis zu 60% in der Küche garantiert.

– Ein Induktionsherd ist nicht nur kinderfreundlich /die Kochplatte ist außerhalb des Topfbodens kalt/, sondern reduziert auch die Stromkosten.

– Kochplatten eines Elektroherds geben Nachwärme ab – deswegen können diese 10-15 Minuten früher als gewöhnlich ausgeschaltet werden und das Essen wird dennoch rechtzeitig fertig.

5. Stromkosten vergleichen – wer regelmäßig einen Stromvergleich durchführt, der kann Preisveränderungen rechtzeitig erfahren und Informationen über die günstigsten Anbieter momentan einholen.

Energie sparen – Geräte nie auf Stand-By lassen, sondern immer komplett ausschalten

In energieeffektiver Beleuchtung investieren

Wasser und Energie sparen – Auf 40 Grad die Wäsche waschen

Energie sparen – Wassersparbrause im Badezimmer montieren

VonOlga Schneider

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Energie sparen – die nützlichsten Stromspartipps für den Haushalt Labels