Bewährte Tipps zur Hautpflege: die Geheimnisse der perfekten Haut

Die Geheimnisse der perfekten Haut sind für viele von uns immer noch unbekannt. Manche haben eine schöne Haut schon mit der Geburt, andere haben leider nicht dieses Glück. Diese, die über keine gute Haut verfügen, müssen sich mehr Mühen geben, um eine solche zu bekommen.

Die richtige Pflege ist besonders, je nachdem welchen Hauttyp man hat. Wir bieten Ihnen ein paar bewährte Tipps zur Hautpflege, mithilfe von denen Sie eine perfekte Haut bekommen können.

Stellen wir uns vor, vor uns standen 2 Menschen mit derselben DNA. Der eine raucht kontinuierlich und stellt sich gerne unter der Sonne, aber der andere nicht. Was denken Sie, würde sich ihre Haut voneinander unterscheiden? Oh ja.

So eine Studie ist schon von Wissenschaftler gemacht worden. Sie haben 186 Paare von Zwillinge untersucht. Die Teilnehmer haben auch Fragebogen ausgefüllt, in denen sie mehr über ihre Lebensart erzählt haben. Es wurde festgestellt, dass die Menschen, die Nichtraucher sind und Sonnenschutzprodukte regelmäßig benutzt haben, wenn sie in der Sonne sind, sehen jünger aus, als deren Brüder und Schwester, die genau das Gegenteil machen. Bei den letzten sind die Falten viel tiefer, die Haut – gefleckt. Die Schlussfolgerungen sind hier klar – Lassen Sie uns „Nein!“ der Zigaretten sagen, und „Ja“ der Sonnenschutzprodukte, inklusive der Sonnenbrille.

Die Retinoide enstopfen die Poren, helfen Pickel zu beseitigen, wirken gegen Falten, stumilieren die Kollagenproduktion, klären die dunkle Flecken der Haut und verbessern deren Qualität. Die helfen auch sogar bei präkanzerösen Läsionen. Die sollten immer im Kapf gegen das Altern eingesetzt sein. Andererseits aber, die Retinoide könnten zu Hauttrockenheit führen, Schuppen und Hautrötung. Der Dermatologe sollte Ihnen die beste Heilungsmethode sagen.

Übermäßiger Gebrauch von Kosmetika ist der größte Fehler, den Leute machen, erklären Dermatologen. Die Verwendung von vielen verschiedenen Produkten können die Haut reizen. Weiterhin können sich einige der Bestandteile neutralisieren, wenn sie gemischt werden.

Zum Beispiel, Glykol-oder Salicylsäure als Inhaltsstoffe zersetzen Retinol, Hydrochinon oder Vitamin C. Stattdessen Dermatologen empfehlen eine einfache Reinigungsmittel, Sonnencreme, Feuchtigkeitscreme und ein Retinoid oder Retinol.

Das Ändern von Kosmetikprodukte alle zwei Wochen kann kontraproduktiv sein. Selbst wenn es keine sichtbare Veränderung am Anfang zu beobachten ist, geben wir ihnen eine Chance, erklären Dermatologen. Wir müssen warten, bis der gesamte Inhalt des Produkts leer ist, damit wir sehen können, ob es auch Auswirkungen auf unsere Haut. Ausgenommen sind Fälle, in denen nach der Benutzung eines Produktes, Hautausschlag, Schwellungen oder Rötungen erscheinen. Dann sollte die Verwendung sofort aufhören. Es ist wichtig, die passende Produkte für jede Saison zu nehmen. So z. B. In der Winterzeit sollten wir fettigere Creme nehmen, damit sie unsere trockene vom Wind und niedrige Temperaturen Haut hydratisieren können.

Es ist sehr wichtig gesund zu essen. Wir müssten unbedingt mehr Obst und Gemüse essen, mehr Wasser trinken und weniger fettige Sachen essen. Der Schlaf spielt auch eine große Rolle für die Schönheit unserer Haut. Sport zu treiben hat auch einen sehr positiven Einfluss auf die Haut. Die physische Aktivitäten vermindern den Stress und das Niveau seines Hormons – Cortisol- geht runter. Wenn man mehr Stress ausgesetzt ist, könnte man Neurodermitis und Rosacea erkranken.

VonGabriel

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Bewährte Tipps zur Hautpflege: die Geheimnisse der perfekten Haut Labels